- PARODONTITIS -


DER VERLAUF der erkrankung:


Plaque-Biofilm  =  Ursache für die meisten Entzündungen im Mundraum.


Definition: Die Parodontitis ist eine bakteriell bedingte Entzündung, die sich in einer weitgehend irreversiblen Zerstörung des Zahnhalteapparates (Parodontium) zeigt. Entzündung des Parodontiums, die sich auf das Periodontium, das Cementum und den stützenden Knochen auswirkt.

Die Plaque (Biofilm) ist eine weiche, dichte Masse mikrobischer Kolonien, die an den Zähnen haftet und regelmäßig mittels mechanischer Plaqueentfernung zur Vorbeugung von Zahnkaries entfernt werden muss Wird eine Gingivitis nicht behandelt, kann aus einem gesunden Zahnfleisch allmählich, eine ernsthaftere Erkrankung, eine Parodontitis werden.


Definition: Nicht mineralisierte Masse aus über 700 verschiedenen Bakterienarten auf einer Gel artigen Substanz, die an den Zähnen und weichen Geweben in der Mundhöhle haftet.


Gingivitis (Zahnfleisch-Entzündung)

Definition: Entzündung des Zahnfleisches, die sich durch Schwellungen und Entzündungszeichen auszeichnet. Entzündetes Zahnfleisch ist empfindlich und neigt zu Blutungen, insbesondere bei Berührung.



Eine Gingivitis kann durch eine gute Mundhygiene (Zähne putzen, das Verwenden von Zahnseide und regelmäßige Reinigung) und manchmal durch die Verwendung von antibakteriellen Mundspülungen verhindert werden. Bitte Zahnarzt besuchen, er kontrolliert alles und gibt Ihnen weitere Informationen.


Parodontitis:

Zahnfleischerkrankungen und Erkrankung des Zahnhalteapparates.



In manchen Fällen, in denen eine Gingivitis unbehandelt bleibt, kann daraus eine ernsthafte Zahnfleischerkrankung, eine sog. Parodontitis entstehen, die zum Verlust einzelner oder gar mehrerer Zähne führt. Die gute Nachricht ist, dass eine Gingivitis im Frühstadium reversibel ist und man ihr durch die richtige Mundhygiene und Ausschaltung von Risikofaktoren vorbeugen kann. Dieses Photo unten zeigt Ihnen, wie gesundes Zahnfleisch vor und nach der Behandlung aussehen wird.


PARODONTITIS im Frühstadium:



Die Parodontitis ist eine irreversible Zahnfleischerkrankung, die den Zahnhalteapparat (um den Zahn herum) betrifft und eine spezielle  Behandlung erfordert.


Parodontitis, fortgeschritten



Zahnfleischbehandlung / Parodontose Behandlung


Behandlungsschritte:

1. Gründliche Untersuchung des Mundraumes

2. Messen des Entzündung aller Zahntaschen

3. Entfernung der weichen und harten Zahn-Beläge mit Professioneller                  Zahnreinigung

4. Mundhygiene Beratung

5. Kürettage der tief unter dem Zahnfleisch gelegenen Beläge

6. Zusätzliche: 

    a. Reinigung mit dem Zahn - Ultraschallgerät

    b. Laserbehandlung, Desinfektion der entzündeten Zahntaschen *

7. Politur aller Zahnflächen

8. Regelmäßige Nachkontrollen

9. Professionelle Zahnreinigung alle 3-4 Monate



* Bei Ihnen wurde festgestellt, dass eine Zahnfleischbehandlung durchgeführt werden muss. Es gibt bei uns in der Praxis die Möglichkeit, die Zahnfleischbehandlung zusätzlich kostenpflichtig mittels Laser durchführen zu Lassen. Wegen Übernahme der Kosten fragen Sie bitte bei Ihrer Zusatzversicherung nach.


Der Vorteile der Laserbehandlung:

  1. die Behandlung mit dem Laser ist schmerz arm und schonend
  2. der Laser wird unterstützend eingesetzt, nachdem der Zahnarzt die Zahnfleischtaschen mittels Ultraschall und Handinstrumenten gereinigt hat (Kürettage) wird durch den sehr feinen Laserstrahl eine zusätzliche Desinfektion durchgeführt.
    Auf schonende Weise wird so die Keimzahl in den Zahnfleischtaschen reduziert und das veränderte Weichgewebe entfernt.
  3. fast sterile Verhältnisse
  4. Höhere Erfolgsaussicht der Therapie

Über die zusätzlich entstehenden Kosten informieren wir Sie gerne. Sprechen Sie uns einfach an.